Fortbildung: Semantic Web und Linked Open Data in der Digitalen Geschichtswissenschaft, 17.06.2022, 9:00-15:30 Uhr

Get a 5* mugDatum: Freitag, 17.06.2022, 09:00 – 15:30 Uhr

Format: Hybrid (Virtuell und ggf. vor-Ort), TeilnehmerInnen: max. 25

Ort: ZOOM / Göttingen, Geiststraße 10

Sprache: Deutsch, ggf. Englisch

Anmeldung: bis 10.06.2022 über dieses Formular!

ReferentInnen: Johanna Danielzik, Bärbel Kröger und Jörg Wettlaufer, Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Göttinger Digitale Akademie)

Themen:

Dieser Workshop, der im Rahmen der Workshopreihe “Praxislabors Digitale Geschichtswissenschaft” der AG Digitale Geschichtswissenschaft statt findet,  beschäftigt sich mit “Semantic Web und Linked Open Data in der Digitalen Geschichtswissenschaft”. Der Workshop richtet sich an Interessierte ohne Vorkenntnisse in den Bereichen Semantic Web, Linked Open Data und SPARQL. Er beinhaltet eine Einführung in die Grundlagen des Semantic Web und ein Beispiel für die Verwendung von Linked Open Data aus der Forschungspraxis. Anschließend erlernen die Teilnehmenden in einer praktischen Übung mit Wikidata die Grundlagen der Abfragesprache SPARQL.

Geplanter Ablauf:

9:00 – 9:15 Uhr Vorstellungsrunde und Einführung in das Konzept
9:15 – 10:15 Uhr Teil 1: Einführung Grundlagen Semantic Web und LOD
10:15 – 10:45 Uhr Pause
10:45 – 12:15 Uhr Teil 2: Übung mit Wikidata anhand von Beispielen
12:15 – 13:00 Uhr Pause
13:00 – 14:15 Uhr Teil 3: Übung SPARQL auf Wikidata
14:15 – 14:30 Uhr Pause
14:30 – 15:30 Uhr Teil 4: Beispiele für den Einsatz von Wikidata und LOD in den Geschichtswissenschaften
15:30 Uhr Ende des Workshops

Bitte beachten: Alle Informationen, Materialien, Aktualisierungen und Kontaktmöglichkeiten finden sie auch auf der Website:

https://gda.hypotheses.org/

Kontakt:

jwettla@gwdg.de

Darum geht es kurzgefasst: Semantic Web, Linked Open Data, Wikidata, SPARQL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.