Fortbildungen

Fortbildungen

Im Rahmen der Digitalen Akademie bieten wir Fortbildungen für MitarbeiterInnen an, die sich an den Bedürfnissen der Mitglieder der Digitalen Akademie und den MitarbeiterInnen in den Vorhaben ausrichten.

Wenn Sie in einem Akademievorhaben arbeiten und sich gerne speziell zu einem Thema der Digital Humanities oder Informatik fortbilden möchten, sprechen Sie uns gerne an und wir werden versuchen, ein entsprechendes Angebot zu organisieren und ggf. MitarbeiterInnen aus weiteren Vorhaben ansprechen, die ebenfalls an diesem Thema interesse haben könnten.

Folgende Fortbildungen werden von der Digitalen Akademie 2022  organisiert:

Anmeldungen  für alle Fortbildungsangebote können über dieses Formular vorgenommen werden!

Die Digitale Akademie der AdWG bietet 2022 verschiedene Fortbildungen an. Um das Angebot möglichst gut an die Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen anzupassen, haben wir um Teilnahme an einer Umfrage gebeten, in der Präferenzen und Wünsche eintragen werden konnten. Von den Fortbildungsvorschlägen, die wir von Seiten der Digitalen Akademie gemacht haben, wurde an den Themen „Digitale Publikationen – Rechtliche, ethische und praktische Aspekte“ und „Datenaufbereitung und -kuration“ das meiste Interesse geäußert. Fast allen Umfrageteilnehmer*innen passen die vorgeschlagenen Termine, sodass der Workshop zu „Digitale Publikationen – Rechtliche, ethische und praktische Aspekte“ vom 10-11.10.2022 stattfinden wird und derjenige zu „Datenaufbereitung und -kuration“ am 09.11.2022 von 9:00-15:30 Uhr. Die Veranstaltungen werden in einem hybriden Format oder ggf. nur Online angeboten.

Als Wunsch-Fortbildungsthemen wurden noch Digitale Editionen und TEI Publisher genannt. Wie wir dazu (genauso wie zum nachhaltigem Forschungsdatenmanagement, an dem sich auch einige Umfrageteilnehmer*innen interessiert gezeigt hatten) Angebote machen können, ist aktuell noch in Planung.

Weitere Themenvorschläge zu Fortbildungen machen können Sie per Email oder in diesem Formular machen.

Informationen zur Forbildungen zu anderen Themenbereichen finden Sie zur Zeit auch auf der folgenden Seite der Akademie:  https://adw-goe.de/intern/weiterqualifizierung/

Aktuelle Hinweise auf externe Fortbildungen

  • Helsinki Digital Humanities Hackathon #DHH22 11.–20.5.2022
    http://heldig.fi/dhh22
    „And I’ll come back again, and again!“
    Helsinki Digital Humanities Hackathon #DHH22 will be organised
    11.-20.5.2022 as CLARIN and DARIAH international summer school. The
    event will be organized as an in-person hackathon.
    Participation to #DHH22 is free to all accepted participants. In
    addition, we will have bursaries for travel and lodging.
    Up to 6 ECTS credits may be gained from participating in the hackathon
    for students in University of Helsinki and other universities.
    Ap­plic­a­tion sched­ule for #DH­H22:
    * 14.3.–6.4.2022 Application period
    * 8.4.2022 Applicants informed of acceptance
    * 8.–13.4.2022 Registration to #DHH22 for accepted participants
    * 11.–20.5.2022 #DHH22 hackathon in Helsinki

  • ELEXIS Showcase Event: „ELEXIS from Α to Ω: Outcomes, Sustainability &  Afterlife of a new European Lexicographic Infrastructure“
    Datum: 07.06.2022 bis 08.06.2022

    Ort: Florenz (hybrid)
    Registrierung bis zum 03.05.2022. Mehr Informationen und Programm hier.
  • 12. EUROPÄISCHE SOMMERUNIVERSITÄT IN DIGITALEN GEISTESWISSENSCHAFTEN „KULTUREN & TECHNOLOGIEN“ – 02. bis 12. AUGUST 2022, UNIVERSITÄT LEIPZIGBewerbungen um einen Platz bei der Sommeruniversität werden vom 28. April bis 31. Mai 2022 entgegengenommen. Informationen zur Bewerbung können hier http://esu.culintec.de/?q=node/1304 abgerufen werden. Interesse an der ESU DH C&T kann ab sofort durch die Eröffnung eines Accounts beim ConfTool der Sommeruniversität ​https://www.conftool.org/esu2022/ kundgetan werden. Die folgenden Workshops werden angeboten (für nähere Informationen siehe: https://esu.culintec.de/?q=node/1342):

– Alex Bia (University Miguel Hernández, Elche, Spanien): XML-TEI document encoding, structuring, rendering and transformation (2 Wochen)

– Carol Chiodo (Harvard University, USA) / Lauren Tilton (University of Richmond, USA): Hands on Humanities Data Workshop – Creation, Discovery and Analysis (2 Wochen)

– Maciej Eder (Polish Academy of Sciences / Pedagogical University, Cracow, Poland) / Jeremi Ochab (Jagiellonian University, Cracow, Poland): Stylometry (2 Wochen)

– Stefan Th. Gries (University of California, Santa Barbara, USA / Justus-Liebig-Universität Giessen, Germany): Text processing for linguists and literary scholars with R (1 Woche, 2. Woche).

– Simone Rebora (University of Basel, Schweiz) / Giovanni Pietro Vitali (Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines University – Paris-Saclay University, Frankreich): Distant Reading in R. From Text Analysis to Mapping (2 Wochen)

– Peter Bell (Philipps-Universität Marburg, Deutschland) / Fabian Offert (University of California, Santa Barbara, USA): Visual Artificial Intelligence for the Digital Humanities (2 Wochen)

– Jason Boyd (Ryerson University Toronto, Kanada): Procedural Creativity and Digital Humanities Scholarship (1 Woche, 2. Woche)

– Yael Netzer (Ben Gurion, Haifa and Tel Aviv University, Israel): Digital Archives: Reading and Manipulating Large-Scale Catalogues, Curating and Creating Small-Scale Archives (2 Wochen)

– Barbara Bordalejo (University of Lethbridge, Kanada) / Peter Robinson (University of Saskatchewan, Kanada): Making an edition of a text in many versions (2 Wochen)

– Jason Boyd (Ryerson University Toronto, Kanada): Project Planning and Management in the Digital Humanities (1 Woche, 1. Woche)

Alle wichtigen Informationen sind im Web-Portal der Europäischen Sommeruniversität in Digitalen Geisteswissenschaften „Kulturen & Technologien“ zu finden: vorübergehend https://esu.culintec.de/. Das Portal wird fortwährend aktualisiert und mit weiteren Informationen angereichert.

Vergangene Termine

  • Text+ lädt Forschende zum öffentlichen Tag der 1. Text+ Frühjahrstagung am 2. März 2022 von 9:00 bis 13:15 Uhr ein. Thema der Tagung ist die „Roadmap Partizipation“. Dazu werden die Arbeitsbereiche von Text+ Schlaglichter aus dem Arbeitsplan vorstellen, die offen für die Einbeziehung der Fachgemeinschaft sind. Ein besonderer Fokus wird auf Themen liegen, die die Arbeitsbereiche überspannen, z. B. User Stories, Kooperation mit anderen NFDI-Konsortien in den Geistes- und Kulturwissenschaften, Integration von Angeboten der Community, Workshops & Summer Schools, Management von Datenbeständen. Im Rahmen der Frühjahrstagung werden auch Informationen zu den Kooperationsprojekten vorgestellt: Hier können sich Forschende, die noch keine Förderung im Rahmen von Text+ erhalten, aber Daten und andere Angebote für die Integration in Text+ bereitstellen möchten, auf Projektmittel bewerben. Hierzu wird es auch ein Forum geben, bei dem potentielle Antragstellende sich mit Verantwortlichen aus dem Projekt hinsichtlich Projektideen und Anknüpfungsmöglichkeiten austauschen können. Die Ausschreibung ist Mitte März 2022 vorgesehen.
  • Die Tagung des Vereins „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“ (DHd) findet vom 7-11.03.2022 in Potsdam statt. Hier finden Sie Informationen zum Programm und zur Teilnahme.
  • Vortragsreihe „Rechtliche Aspekte im Forschungsdatenmanagement“
    Datum: 21.03.2022 bis 25.03.2022
    Zeit: 12.30 Uhr (Dienstag: 12.30h und 13.30h)
    Ort: BigBlueButton
    https://meet.gwdg.de/b/len-mpb-3qk-eyh
    Die Vorträge werden auf deutsch gehalten. Weitere Informationen hier.
  • Sehr zu empfehlen sind die regelmäßig stattfindenden Fortbildungen zu Digitalen Editionen des Instituts für Editorik und Dokumentologie (IDE). Die nächste Winter-School Digitale Editionen für Fortgeschrittene findet vom 22.-26.2.2022 statt. Sie ist leider schon ausgebucht…